Von der Erschöpfung bis zur inneren Erneuerung

13.01.2019

...für all diejenigen, die schon so sehr psychisch und physisch gelitten haben und so erschöpft und müde sind, dass sie keine Kraft mehr finden, um sich um irgendetwas zu bemühen. Der Alltag ist für sie eine schwere Aufgabe, welche sie nicht zufriedenstellt.

In einem Menschen verborgenen Schwächen machen es seinem Organismus unmöglich, sich zu regenerieren. Solche Menschen fühlen sich ständig müde, was sie sehr einschränkt. Sie brauchen auch eine grosse Menge Schlaf.

Diese Müdigkeit könnte verschiedene medizinischen Ursachen haben, wie: Herzschwäche, Anämie oder Vitaminmangel.

Die betroffene Person fühlt sich am Ende ihrer Kräfte, nicht nur physisch sondern auch emotional. Sie kann sich nicht einmal zwingen, weiterzumachen. Für sie ist ihr Leben eine schmerzhafte Last.

Wenn jemand Stress hat, befindet er oder sie sich in einer sogenannten "Schlachtphase". Nach dem Stress kommt die Entspannung, in der sich der Zustand einer Schwäche oder Müdigkeit nach der Schlacht zeigt. Ist die Stressphase lang anhaltend, wird auch die Entspannungsphase ziemlich beschwerlich und langwierig sein. So sollte es richtig sein. Die Entspannungsphase sollte so lange dauern, wie ein Organismus benötigt, um sich ganz tief zu entspannen.


Photo by Kevin Wolf on Unsplash

Der Mensch sollte nicht seine Zeit damit verbringen, darüber nachzudenken, wie lange sein Körper dafür braucht. Hingegen sollte er seinem Körper die Möglichkeit geben, sich selbständig zu erholen und zu erneuern. Es ist falsch zu erwarten, dass die volle Kraft nach einer ernsthaften Krankheit oder einem mentalen Trauma schnell zurückkehren würde. Und sowieso sollte man nichts forcieren oder überstürzen. Jede Art von Hast wirkt sich gegensätzlich aus. Sie verlangsamt die Fähigkeit eines Körpers, mit der tiefen Regeneration weiterzumachen. Doch genau diese Drosselung kann sich in die chronische Unfähigkeit des Körpers, sich vollständig auszuruhen, umwandeln.

Tiere beispielsweise folgen vollkommen dem Rhythmus der Natur. Sind sie krank, ziehen sie sich zurück und bleiben inaktiv bis sie wieder gesund sind. Der Mensch sollte ebenso erst dann wieder aktiv werden, wenn er sich vollständig erholt hat.

Viele Faktoren beeinflussen das Verringern der Fähigkeiten oder der Stärke eines Menschen: Erbfaktoren, Krankheiten, ungünstige Lebensumstände, unglückliches Familienleben, Generationenkonflikte, usw.

Das Wichtigste ist, zu lernen, auf Warnzeichen des eigenen Körpers zu achten. Man sollte sogar frühe Anzeichen einer Erschöpfung ernstnehmen - vor allem psychische Erschöpfung infolge Sorgen, Ängste oder negativer Erwartungen.

Als beste Methoden dienen das detaillierte Prüfen und die Reorganisation des eigenen Lebens. Man muss sich von den negativen Erwartungen, der Unzufriedenheit und der Leugnung der eigenen Bedürfnisse befreien.

Wie kann man die Hoffnung in sein Leben zurückholen? Wie hält man sich fern vom Zerstörungsknopf, welcher den Teufelskreis vorantreibt, aus welchem man nicht ausbrechen kann?

Man muss das NEUE finden: neue Träume, neue Wünsche, neue Tür, welche man öffnen will. Man muss das Alte vergessen und sich das Neue vorstellen und daran denken. Man muss die Vergangenheit ausradieren und die Zukunft bilden.

Das Neue bringt von alleine neues Licht mit sich - neues Lebensfeuer. Erschaffen! Die Hoffnung ist die treibende Kraft des Erschaffens von Neuem, und alles andere ist die Frage des Willens.

Der Mensch ist sich der Fähigkeit des eigenen Körpers zur ständigen Regeneration nicht bewusst. Der Körper kann nicht einmal anders. Bei jeder Bedrohung setzt sich das Überlebensprogramm automatisch in Gang. Dabei spielt die Art der Bedrohung keine Rolle. Die Abwehr reagiert immer und auf alles.

Die Regenerationsfähigkeit eines Organismus ist faszinierend. Er regeneriert sich selbständig, konstant und vollkommen. Er macht nichts anderes.

Erneuerung, Heilung, Genesung - dies sind alles natürliche Vorgänge, die an unseren Gedanken vorbei arbeiten. Deshalb vollbringen sie Wunder, an welche wir niemals denken. Und das Schlimmste ist, dass wir uns dieser gar nicht bewusst sind.

Versuchen Sie daher das Ganze tiefgründig zu begreifen und überlassen Sie Ihre Gesundheit Ihrem Körper. Ihr Körper wird sich bestimmt weder in der Einschätzung Ihres Zustandes, noch dessen, was er braucht, täuschen. Folglich wird die Regeneration beginnen. Und somit werden Angst und Zweifel verschwinden und alles wird in Ordnung sein.

Verabschieden Sie sich von Altem und begrüssen Sie das Neue. Ihr Leben wird dann mit der unvorhersehbaren Dynamik weitergehen, die das grösste Vergnügen, welches sich der Mensch nicht mal vorstellen kann, mit sich bringt.

Wenn Sie schon wissen, dass Sie es nicht wissen, dann glauben Sie dem, der es weiss!